Zur Navigation Zum Inhalt

KONTAKT  |  LINKS  |  ARCHIV  |  IMPRESSUM  |  DATENSCHUTZ
 

Jetzt anerkannter Stützpunktverein werden

Das erfolgreiche Bundesprogramm „Integration durch Sport“  des DOSB wird auch 2017 fortgeführt. Ab diesem Jahr wird das Verfahren von den zuständigen Stadt- und Kreissportbünden koordiniert.

Was ist das Bundesprogramm „Integration durch Sport“ (IdS)? 
Das Programm des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB) fördert Sportvereine, die sich für Integrationsarbeit im und durch Sport engagieren mit bis zu 5.000 Euro pro Jahr. Zuwendungsgeber sind das Bundesministerium des Innern (BMI) und das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF). Umgesetzt wird das Programm in Nordrhein-Westfalen durch den Landessportbund Nordrhein-Westfalen e.V. 

Was ist ein Stützpunktverein „Integration durch Sport“? 
Ein Stützpunktverein zeichnet sich dadurch aus, dass er aktiv die Integration aller Bürgerinnen und Bürger im und durch Sport fördert. Durch eine gelebte Willkommenskultur verankert er Integration nachhaltig als Querschnittsaufgabe in die Vereinsentwicklung. Er sucht aktiv nach Möglichkeiten, die interkulturelle Kompetenz seiner Mitarbeiter, Trainer und Übungsleiter zu schulen und sich mit lokalen/regionalen Akteuren der Integrationsarbeit zu vernetzen. Erkennbar ist der Stützpunktverein durch das offizielle Logo (s. rechts) und die Integrationsarbeit ist ein fester Bestandteil der Öffentlichkeitsarbeit des Vereins. 

Wer kann Stützpunktverein werden? 
Jeder gemeinnützige Sportverein kann grundsätzlich anerkannter Stützpunktverein „IdS“ werden. Voraussetzung ist eine Mitgliedschaft sowohl beim Stadt-/Kreissportbund (SSB/KSB) als auch in einem Sportfachverband. Jeder Verein, der Stützpunktverein werden will, verpflichtet sich zur Einhaltung aller Förderbedingungen. 

Wie kann man Stützpunktverein werden? 
Um anerkannter Stützpunktverein zu werden, muss der Verein ein Beratungsgespräch mit der zuständigen Fachkraft beim SSB/KSB führen und auf Grundlage dieses Gesprächs einen Antrag stellen. Die Antragsfrist für das Jahr 2017 ist der 30. Juni.

Warum lohnt es sich, Stützpunktverein zu werden? 

ü Finanzielle Förderung von Integrations-angeboten (u.a. Honorare, Sport und Spielgeräte, Mieten, BFD-Stellen, Öffentlichkeitsarbeit) 
 

ü Unterstützung im gesamten Prozess durch die Fachkräfte „IdS“ bei den SSB/KSB und Sportfachverbänden 
 

ü Ausweitung des Sportangebots (z.B. andere Zielgruppen oder weitere Sportarten) 

 

 

 

ü Möglichkeit neue Mitglieder und ehrenamtlich Engagierte für den Verein zu gewinnen 


 

ü Steigerung der Attraktivität des Vereins in der Bevölkerung, der Politik und bei potenziellen Sponsoren 
 

ü Langfristige Weiterentwicklung des Vereins und Sicherung des Sportangebots 

 

Beratungstermin vereinbaren

Ansprechpartner:    
Marco Baron | 0209 169-5938 | marco.baron@gelsensport.de Gelsensport e.V. | Grenzstr. 1 | 45881 Gelsenkirchen www.gelsensport.de | www.facebook.com/gelsensport