Zur Navigation Zum Inhalt

KONTAKT  |  LINKS  |  ARCHIV  |  IMPRESSUM  |  DATENSCHUTZ
 

Land NRW löst Frage nach "Individualsport" auf

10.11.2020

Der Begriff "Individualsport" hat zuletzt für Verwirrung gesorgt, da nicht eindeutig war, was darunter fällt und welche Sportarten auf Außensportanlagen betrieben werden dürfen.

Diese Unklarheit hat das Land NRW nun in der aktualisierten Fassung der Coronaschutzverordnung vom 10.11.2020 aufgelöst. Demnach gilt für zulässigen Individualsport:

"Als Individualsport gelten nur Sportarten, die keine Team- oder Kontaktsportarten sind, sondern im Regelfall als Einzelwettkampfsportart mit maximal einer Person als Spielgegner mit Mindestabstand ausgeübt werden (Joggen, Walken, Leichtathletik, Einzelgymnastik, Tennis und ähnliches)."

Klassische Teamsportarten wie Fußball, Basketball u.Ä. sind demnach im Freizeitsport auf öffentlichen oder privaten Außensportanlagen vorerst nicht zulässig, auch wenn sie zu zweit betrieben werden.