Zur Navigation Zum Inhalt

KONTAKT  |  LINKS  |  ARCHIV  |  IMPRESSUM  |  DATENSCHUTZ

Corona-Update: Status Quo bleibt vorerst erhalten

19.03.2021

Die geltende Corona-Schutzverordnung stellt in Aussicht, dass zum 22. März 2021 weitere Öffnungen im Sport möglich sein könnten, wenn die 7-Tages-Inzidenz stabil oder sinkend in Nordrhein-Westfalen unter 100 Neuinfektionen je 100.000 Einwohnern pro Woche liegt

Angesichts steigender Infektionszahlen wird es zum Montag keine neue Verordnung geben, sondern die Fortschreibung der Corona-Schutzverordnung erst im Licht der Beschlüsse der Ministerpräsidentenkonferenz erfolgen.

Aufgrund der Entwicklung der letzten Tage geht das Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes NRW aktuell davon aus, dass die Inzidenz auch landesweit in den nächsten Tagen steigen wird. Die Situation und das Infektionsgeschehen werden fortlaufend evaluiert. Im Lichte der Ministerpräsidentenkonferenz soll auch über mögliche Konsequenzen aus der absehbaren Überschreitung der 100er-Grenze bei der landesweiten Inzidenz entschieden werden. Diese Entscheidung wird dabei sowohl das aktuelle Infektionsgeschehen als auch das Testgeschehen, die Situation in Krankenhäusern und Pflegeheimen und die Verbreitung der Virusmutationen berücksichtigen.

Zudem wird anschließend ein Abstimmungsgespräch zwischen der Stadt Gelsenkirchen und dem Land NRW stattfinden, um ggf. notwendige, von der bisherigen Corona-Schutzverordnung abweichende, Maßnahmen zu besprechen.

Aktuell gilt von daher in Gelsenkirchen erstmal der Status Quo.

Die Außensportanlagen können weiter unter Einhaltung der aktuellen Regelungen geöffnet bleiben.

Sobald uns neue Erkenntnisse zu den Ergebnissen aus den vorgenannten Gesprächen vorliegen, werden wir Sie zeitnah darüber informieren.